Allgemeine Trainingsideen

zusammengestellt von Marlise Neff

Es führen viele Wege nach Rom... darum sind das nur Anregungen, nicht alles passt für jeden Menschen und jeden Hund!

  • Deine Zukunft hängt davon ab, was du heute machst... also trainiere freudig und positiv!
  • "Attitude is a little thing that makes a big difference" (Die Einstellung ist ein kleines Ding, welches den grossen Unterschied ausmacht!) - Winston Churchill
  • Einem Hund das Ausführen einer Übung zu lehren ist einfach!
  • Das Schwierigere ist, ihm beizubringen, dass er seine ganze Energie in die Ausführung einer Übung setzt!
  • Die Präzision, die Geschwindigkeit und der Willen des Hundes um eine Aktion auszuführen sind die Teile welche den Unterschied an einem Wettkampf zwischen den guten und den besseren macht!
  • Die Basis im Training ist die Freude des Hundes, dies kommt vor allem anderen!
  • Ist ein Problem erkannt, ist es kein Problem mehr, sondern einfach harte Arbeit!- Nur wenn wir ein Problem nicht erkennen, haben wir ein Problem! - John Eklöf
  • Ein kleines Haus braucht ein kleines Fundament, ein grosses Haus braucht ein grosses Fundament! - John Eklöf
  • Wir können das Training nicht in den Wettkampf mitnehmen, also nehmen wir den Wettkampf ins Training!
  • Wir sammeln Emotionen, Freude und Tempo im Training als Trainings-History - diese History nehmen wir an einen Wettkampf mit!   "Happiness - Concentration - Speed" - Pekka Korri

Ablenkungen sind wichtig
Ablenkungen sind wichtig

Impulskontrolle - Video von Siv Svendsen

Welpentraining - Video Maria Brandel


Was ganz wichtig ist: wir trainieren nicht genau so wie es in den Reglementen steht! Das wäre absolut langweilig für den Hund! Wir trainieren in ganz kleinen Teilschritten jede einzelne Übung und auch Übungen welche nicht unbedingt etwas mit der Prüfung zu tun hat, wie z.B. verschiedene Tricks aus dem Dogdance.

Link zu Obi-Materialbestellungen:

Holz- und Filzapportel von Eva Fuhrer

www.createva.ch


Obedience-Material bei obi-training.de


Obedience können Sie mit dem Dressurreiten im Pferdesport vergleichen, der Hund wird auf Anweisung seines Besitzers ein Schema ablaufen oder rennen. Siehe Reglemente.



"Es ist egal, wenn der Hund einen Fehler macht, es liegt an uns, was wir aus diesen Fehlern machen!
Heidi Billkvam


Prüfungstraining

Marlise und Kayla an der SM 2020
Marlise und Kayla an der SM 2020
Prüfungsstress
Man hört viel über den Prüfungsstress oder mentales Training, etc. reden...
Der Stress ist eine normale physische Reaktion auf unbekannte Gegebenheiten. Dies ist eine normale Reaktion zum Überleben.
Alle unsicheren und unbekannten Situationen welche uns begegnen können, stressen uns doch sehr.
Als Konsequenz ist es das beste, dass wir uns darauf vorbereiten und lassen so keine Unbekannten mehr zu!

- Wird mir mein Hund gehorchen? Wird er bleiben, während ich bei der Gruppenarbeit im Versteck bin? Wird er alleine Angst haben? Wird er die ganze Prüfung ohne Belohnung durchhalten? ... Viele solche Fragen erzeugen unseren Stress.

Üübernehmen wir den Wettkampf ins Training!

Trainieren wir uns und unseren Hund in allen möglichen Situationen welche wir antreffen könnten... dann "Tschüss Unbekanntes" und "Tschüss Zweifel" und ... Stress ... und nachher - Nur der Beste wird gewinnen!

Ein bisschen Stress gehört übrigens zu jedem Wettkampf!