· 

Distanzkontrolle

Bei der Übung Distanzkontrolle kann man den Hund mit fixen Vorderbeinen oder mit fixen Hinterbeinen aufbauen.

Auf dem Foto liegt Kayla in einer kleinen Gemüsebox und lernt die Vorderbeine nicht zu bewegen.

Der Hund kann auch mit den Vorderbeinen auf einem Target stehen, oder hinter einer Stange liegen.

Bei fixen Hinterbeinen kann der Hund auch auf einem Target sitzen, liegen... So kann man den Hund zurückschicken, falls er das Target verlässt.

Zuerst sollten Sie immer nur 2 Positionen trainieren und ganz nah neben oder vor dem Hund.

Dann trainieren Sie diese 2 Pos. weiter, bis Sie 10 m entfernt stehen können und der Hund die Pos. immer noch zuverlässig ausführt.

Wichtig ist auch, dass Sie nicht nur die Positionswechsel belohnen, sondern auch das ruhige bleiben in der jeweiligen Position, sonst beginnt der Hund zu zappeln und wartet auf den nächsten Wechsel!

Bei fixen Hinterbeinen starten Sie mit diesen 2 Positionen:

  • Sitz - Platz, dann
  • Steh - Platz, dann
  • Steh - Sitz

Bei fixen Vorderbeinen starten Sie zuerst mit diesen 2 Positionen:

  • Steh - Sitz, dann
  • Platz - Steh, dann
  • Sitz - Platz