· 

Heranrufen in die GS

  • In der Klasse Beginners (CH) und FCI 1 soll der Hund nach dem Abliegen schnell heranrennen und in die GS = Grundstellung sitzen.
  • In Obedience Klasse 2 und 3 muss er zuerst 1-2 Positionen zeigen, bevor er in die GS kommen soll.
  • Trainiert man zu oft diese Positionen wird der Hund langsam und erwartet eine Position... dies kostet natürlich Punkte.
  • Darum trainieren wir die Positionen nicht oft in der Prüfungsanlage, sondern werfen z.B. Futterstücke vor uns hin und her und der Hund darf nachrennen und sie fressen. Dann plötzlich verlangen wir ein Platz oder Sitz oder Steh, sobald er vor uns durchrennt und belohnen ihn dafür und wieder werfen wir Futter hin und her.
  • Er soll nie wissen, wann er dann eine Pos. machen soll.
  • Oder wir stellen drei Hürden hintereinander auf und rufen den Hund über die niedrigen ! Hürden ab und verlangen z.B. an der letzten Hürde vor uns eine Position und immer zum Schluss des Trainings lassen wir den Hund ohne Pos. durchrennen.
  • Die GS trainieren wir zuerst ohne das Heranrufen, einfach auf dem Elefantentrick-Schemel, dann auf einem Target neben mir und dann ohne Hilfsmittel.
  • Dann rufen wir den Hund aus kurzer Distanz ab und verlängern langsam die Distanz.
  • Manchmal darf er sofort das Spieli oder den Futterbeutel packen, oder wir werfen ihn hinter uns, oder der Hund erhält die Belohnung in der GS.
  • Einfach abwechseln, damit der Hund nie weiss, wann die Belohnung kommt und was er erhält! Es soll spannend bleiben!