· 

Gruppenarbeit

 

Wer sagt denn, dass die Gruppenarbeit langweilig ist?

  • Wir können sie für den Hund abwechslungsreich gestalten und nicht immer prüfungsmässig trainieren, sonst wird es wirklich langweilig!
  • Wie denn nun trainieren?
  • Legen Sie ein Spielzeug einige Meter vor den Hund auf den Boden, oder den Futterbeutel.
  • Dann gehen Sie weg und bleiben in Sicht stehen, so dass Sie sehen was der Hund macht.
  • Manchmal darf er das Spieli / Futterbeutel holen - Sie geben ihm das Frei-Signal - oder Sie nehmen es auf dem Rückweg zum Hund auf und geben es ihm in der GS
  • oder
  • Sie gehen zurück zum Hund und wenn Sie neben ihm stehen, darf er das Spieli holen.
  • Dann wieder legen Sie etwas 10 m entfernt hin
  • Dann wieder tun Sie als ob Sie was legen würden
  • Dann legen Sie gar nichts hin, gehen ins Versteck, bleiben ca. 10 Sek. versteckt, kommen zurück und vom Eingang her werfen Sie dem Hund den Ball zu
  • Dann wieder bleiben Sie länger im Versteck (immer abwechseln!), kommen zurück zum Hund, lassen aber auf dem Rückweg ein Spieli fallen und wenn Sie in der GS sind, darf der Hund das Spieli holen gehen.
  • Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
  • Üben Sie zuerst alleine mit dem Hund, damit er Sicherheit erhält!
  • Erst dann trainieren Sie mit anderen Personen, noch ohne andere Hunde!
  • Dann mit bekannten Hunden, dann mit unbekannten Hunden...