· 

Fussarbeit macht Spass

  • Vielen Hundesportlern bereitet die Fussarbeit grosse Mühe und damit auch ihrem Hund.
  • Wie könnten Sie das verbessern oder aufbauen?
  • Wichtig ist, dass Sie zuerst nur die Grundstellung - also das Sitzen des Hundes neben Ihnen - trainieren und immer wieder belohnen.
  • Die GS soll einer der schönsten Orte für den Hund sein, so dass er immer schnell wieder neben Sie sitzt.
  • Später gehen Sie nur einen Schritt mit dem Hund, dann zwei Schritte, etc. und loben ihn während des Gehens und erzählen ihm, dass er der beste und schönste Hund ist und anschliessend belohnen Sie ihn mit einem Futterspiel.
  • Da wir in der Fussarbeit Präzision brauchen, ist es zu Beginn besser mit Futterbelohnung zu arbeiten, anstelle eines Spielzeugs. Denn mit dem Spieli möchte der Hund herumsausen und anschliessend haben wir Mühe ihn wieder in die Konzentration zu kriegen.

Kennen Sie das Futterspiel?

Da werfen wir gut sichtbares Futter, wie Käsestücke aus der Fussarbeit vor uns hin und her und der Hund darf nachrennen und es fressen.

Dann aus dem Spiel heraus den Hund sofort wieder in die Fussarbeit nehmen und wieder fröhlich im grossen Kreis gehen... und wenn er voller Elan mitgeht, wieder das Futterspiel anbieten.